Feldmeisterschaft 2018

es spielen: Lukas Back, René Back, Dario Kindler, Kevin Messerli, Cyril Schneider


Spielplanheft



Hallenmeisterschaft 2017/18

Die erste Mannschaft spielt keine Hallenmeisterschaft.

Lukas und Kevin helfen im "2" mit.



Feldmeisterschaft 2017

von links: Lukas Back, Cyril Schneider, Kevin Messerli, Cedric Schneider, René Back

nicht auf dem Foto: Dario Kindler, Simon Schneider, Walter Merz, Dieter Zwicky




Hallenmeisterschaft 2016/17


René Back, Nischa Burger, Lukas Back, Dario Kindler, Cyril Schneider

nicht auf dem Foto: Marc Back, Markus Wietlisbach




Feldmeisterschaft 2016


stehend: Kevin Messerli, Cedric Schneider, Lukas Back
kniend: René Back, Dario Kindler, Cyril Schneider

nicht auf dem Foto: Markus Wietlisbach




Hallenmeisterschaft 2015/16

Es spielen: Beat Bachmann, Lukas Back, Daniel Elsener, Dario Kindler, Flavio Kindler, Angelo Marras, Rolf Nägeli, Martin Reinacher


Bericht

Mit furiosem Schlussspurt auf Platz 7

Wir konnten an der letzten Runde durch 2 Siege noch vom 9. und letzten Platz noch auf den 7. vorstossen. Im ersten Spiel wartete Frenkendorf, immerhin die einzige Mannschaft, gegen die wir diese Saison bereits gewinnen konnten. Die Differenz im ersten Satz viel ganz am Ende als uns nach dem 7:7 4 Punkte in Serie gelangen. Im zweiten Satz lagen wir stets vorne, doch am Ende des Satzes passierten uns zu viele Fehler und somit ging dieser verloren. Im dritten Satz gelang uns jedoch wieder alles und konnten somit den Sieg klar nach Hause spielen.
Im zweiten Spiel hatten wir nun die Chance Platz 7 zu sichern, wenn wir gegen Lausen in 2 Sätzen gewinnen und dabei mehr als 4 Bälle Unterschied erreichen. Im ersten Satz konnten wir am Ende aufdrehen und den Satz klar mit 11:6 für uns entscheiden. Somit wäre der Punkt mit den Bällen bereits erfüllt. Es fehlt nur noch der zweite Satz. 3 schnelle Punkte zum 3:0 und danach konnten wir den Vorsprung sehr sicher halten und entschieden den 2. Satz mit 11:9 für uns. Somit landeten wir am Ende der Saison auf Platz 7.
Wir haben über die ganze ziemlich gut gespielt. Die Platzierung ist daher eigentlich etwas schlechter, als wir wirklich gespielt haben.

Lukas Back



Feldmeisterschaft 2015

 

stehend: Beat Bachmann, Cedric Schneider, Cyril Schneider
sitzend: René Back, Lukas Back, Kevin Messerli




Hallenmeisterschaft 2014/15

 

 

von links, hinten: René Back, Lukas Back, Beat Bachmann
vorne: Remo Visentin, Kevin Messerli

es fehlt: Cyril Schneider


Bericht

Nachdem Tecknau bereits in der Vorrunde schadlos geblieben ist, konnten sie auch in der Rückrunde alle Spiele für sich entscheiden. Tecknau 2 verteidigte damit den 2. Liga-Hallenmeistertitel der Region Basel.
Im 1. Spiel der 1. Finalrunde konnte Kleinhüningen 1 den Tecknauern den 2. Satz noch abnehmen, doch im 3. Satz ging uns die Puste aus und Tecknau gewann klar. Im 2. Spiel besiegte Tecknau Basel NS knapp mit 2:0 Sätzen. In der 2. Runde errangen die Tecknauer Sieg Nummer 3 und 4 und sicherten sich somit den Titel.
Im Kampf um Platz 2 konnte sich Basel NS im Direktduell gegen Läufelfingen mit 2:0 Sätzen durchsetzen. Auf Platz 4 klassierte sich Lausen. Kleinhüningen 1, das als Titelanwärter in die Saison gestartet ist, konnte in der Rückrunde nicht mehr mithalten und verlor alle Spiele. Wir klassierten uns somit auf dem 5. Platz. Das sechste Team, Reinach, zog sich noch vor Beginn der Rückrunde zurück.
Basel NS wird die Region an den Aufstiegsspielen für die 1. Liga vertreten, da Tecknau 2 nicht aufstiegsberechtigt ist.

Lukas



Feldmeisterschaft 2014

Es spielten: Beat Bachmann, Lukas Back, René Back, Cedric Schneider, Cyril Schneider, Remo Visentin, Miriam Werthmüller




Hallenmeisterschaft 2013/14

 

stehend: Cyril Schneider, Lukas Back, Beat Bachmann, René Back (Trainer)

kniend: Miriam Werthmüller, Remo Visentin, Cedric Schneider 


Aufstiegsspiele 2. /1. Liga

Unsere erste Faustballmannschaft reiste bereits unter einem schlechten Stern nach Aarwangen. Remo Visentin und Cyril Schneider konnten ferien- und verletzungsbedingt nicht teilnehmen.

Als Ersatz wurde Simon Schneider, seineszeichens amtierender Faustballkönig und ehemaliger Faustballer, verpflichte.

Das Team startete gut ins erste Spiel gegen Basel NS und gewann den ersten Satz. Doch der Gegner erholte sich schnell und wir mussten in finalen fünften Satz um den Sieg kämpfen. Leider zeigten sich die NS'ler nervensicherer und besiegten uns knapp.

Im zweiten Spiel hiessen die Kontrahenten Satus Olten. Trotz eines kämpferischen Einsatzes unsererseits, unterlagen wir auch ihnen mit 0:3 Sätzen.

Somit war unser Schicksal beinahe besiegelt. Ein kleiner Funken Hoffnung blieb vor der nächsten Partie noch bestehen. Doch wir hätten einen Sieg von Satus Olten gegen NS benötigt, um die Chance auf den Aufstieg aufrecht erhalten zu können. NS gewann...leider.

In unserer letzten Partie ging es also um nichts mehr. Trotzdem kämpften wir mit vollen Einsatz. Doch die Anstrengungen wurden nicht belohnt. Mit 0:3 erlagen wir auch Ostermundigen.

Nach diesem letzten Spiel stiegen Satus Olten und Ostermundigen in die 1. Liga auf. Wir gratulieren den Mannschaften herzlich.

Nun ist diese Wintersaison auch für uns endlich vorbei und wir freuen uns, im Sommer wieder auf grünem Rasen spielen zu können.

Cyril




Feldmeisterschaft 2013

stehend: Markus Wietlisbach, Lukas Back, Cyril Schneider, René Back

kniend: Beat Bachmann, Cedric Schneider, Remo Visentin


Aufstiegsspiel zur Nat. B

Dienstag, 17. September, Bifang Olten

STV Alpnach   -   TV Kleinhüningen 1   3:0   (11:7/11:9/11:5)




Hallenmeisterschaft 2012/13

 

hinten: Cyril Schneider, Markus Wietlisbach, Cedric Schneider

vorne: Beat BachmannLukas Back, René Back

es fehlt: Dominik Schäublin (Rückkehrer)


Aufstiegsspiel 2./1. Liga

In der Zone Westschweiz ist nun auch mit dem heutigen Auf-/Abstiegsspiel die letzte Entscheidung in der Halle gefallen. Mit einem diskussionslosen Sieg verbleibt der BTV Basel somit in der interregionalen 1.Liga. Mit dem BTV Basel setzte sich, vor meinen persönlichen Augen, die routiniertere Mannschaft durch. Vor allem fand Kleinhüningen bis zum Abpfiff kein Mittel gegen das perfekte Kurzspiel des BTV-Angriffs und zudem machten immer wieder Eigenfehler ein Aufholen des Punkterückstands schwierig.

Roger Chapuis

 

Samstag, 2. März 2013, Spiegelfeld Binningen

BTV Basel* - TV Kleinhüningen 1     3:0   (11:8/11:6/11:8)

*= bleibt in der 1. Liga




Feldmeisterschaft 2012



Hallenmeisterschaft 2011/12

 

stehend: Beat Bachmann, Lukas Back, Cedric Schneider, Markus Wietlisbach,

Dominic Schäublin

kniend: Ciril Schneider, René Back




Feldmeisterschaft 2011

Auf-/Abstiegsspiele 2./1. Liga


Mit Tecknau 3 gewinnt die jüngste der an der Meisterschaft teilnehmenden Mannschaften den Titel. Die Entscheidung fällt im letzten Meisterschaftsspiel durch einen klaren 2:0-Sieg über Kleinhüningen 1.

Nach der Vorrunde zeichnete sich ein Dreikampf an der Spitze ab. Neben Tecknau 3 und Kleinhüningen 1 verlor auch Schönenbuch nur ein Spiel. Diese drei Teams konnten sich bereits von den anderen Mannschaften absetzen. In der Rückrunde konnte Schönenbuch, durch Verletzungen ersatzgeschwächt, nicht mehr gewinnen. Tecknau 3 und Kleinhüningen 1 gewannen ihre ersten drei Rückrundenspiele, so dass wie im im Vorjahr das allerletzte Spiel der Meisterschaft über den Titel entscheiden musste. Dort setzte sich Tecknau 3 klar und ungefährdet mit 2:0 durch und sichererte sich somit den Titelgewinn.

Schönenbuch blieb auf Rang 3, während Frenkendorf, welches sind in der Vorrunde nur knapp vor Biningen und Kleinhüningen 2 den Einzug in die 2.-Liga Rückrunde sichern konnte, noch Tecknau 2 zu überholen vermochte.


Resultate



Hallenmeisterschaft 2010/11

stehend: Lukas Back , Dominic Schäublin, Beat Bachmann

kniend: René Back, Markus Wietlisbach

Es fehlt: Cyril Schneider (verletzt)




Feldmeisterschaft 2010

Resultate

Auf-/Abstiegsspiele 2./1. Liga


Kleinhüningen 1 - Meister 2010

Mit dem allerletzten Ball im letzten Spiel der Meisterschaft fiel die Entscheidung um den Titel: Bei 14:14 hatte sowohl der TV Kleinhüningen 1 als auch der TSV Schönenbuch "Meisterschaftsball". Kleinhüningen 1 behielt das bessere Ende für sich und holte knapp den regionalen Meistertitel.


Nach der Vorrunde mit allen Mannschaften lag Kleinhüningen 1 bereits drei Punkte vor einem Trio bestehend aus Kleinhüningen 2, Schönenbuch und Tecknau 3. Am ersten Rückrundenspieltag steuerte Kleinhüningen 1 mit zwei 3:0 Siegen eigentlich einem klaren Titelgewinn entgegen. Dahinter verlor Kleinhüningen 2 mit zwei Niederlagen den Anschluss, während Schönenbuch und Tecknau 3 dem 1 von Kleinhüningen auf den Fersen blieben (Rückstand vier resp. fünf Punkte).

Spannung zurück brachte der 2:1 Sieg von Tecknau 3 über Kleinhüningen 1. Da Schönenbuch gegen Therwil klar gewann, war der Titel vor dem letzten Spiel noch nicht vergeben. Schönenbuch spielte vor allem defensiv sehr stark und überraschte Kleinhüningen 1 im entscheidenden Spiel mit dem Gewinn der ersten beiden Sätze. Der allerletzte Satz musste damit die Entscheidung um den Titel bringen. Die Führung wechselte mehrere Male. Bei 10, 11 und 12 hatte Schönenbuch jeweils Matchball, bei 13 und 14 lag Kleinhüningen vorne. Schliesslich standen bei 14:14 bei Teams vor dem Sieg, der dann letztendlich an Kleinhüningen 1 ging.

Dahinter konnte Tecknau 3 den 3. Rang halten, vor Kleinhünigen 2 und Therwil, welches in der Rückrunde mit den übrigen Teams nicht mithalten konnte.
Auch in der 3. Liga fiel die Entscheidung um den ersten Rang erst im letzten Spiel. Die FG Binningen/Gundeldingen setzte sich dort gegen den TV Kleinhüningen 3 durch und überholte den Gegner damit noch. Auf den weiteren Plätzen folgten Satus Birsfelden, Faustball Reinach und Faustball Gempen.




Hallenmeisterschaft 2009/10

Daniel Arnold (Coach), Simon Schneider, Martin Rungger, Michel Isenschmid, Kevin Messerli, Dominic Schäublin, Lukas Back


Resultate

Auf-/Abstiegsspiele 2./1. Liga